Im letzten Blogbeitrag haben wir darüber gesprochen, wie es dir mithilfe der Lebensformel gelingt, deine Lebensthemen dauerhaft und erfolgreich aufzulösen.

Wir haben festgestellt, dass es beinahe als normal bezeichnet wird, im Verlaufe des Lebens zu erkranken, an Mangelzuständen zu leiden, Träume im Regal verstauben zu lassen und eine unglückliche Partnerschaft zu leben.

Doch insgeheim ist der natürliche Zustand eines jeden Menschen Liebe, Gesundheit und Fülle. Es ist unsere Lebensaufgabe, alles in unserer Innenwelt abzustreifen, um wieder zu diesem Zustand zurückzukehren.

Bei diesem Vorgang berücksichtigt die Lebensformel ein sehr wichtiger Aspekt. Dieser Aspekt entscheidet darüber, ob sich ein Thema tatsächlich auflöst oder ob das Thema nur „verschlimmbessert“ wird.

Um welchen Aspekt es sich dabei handelt und wie du diesen ab sofort nutzen kannst, um Themen ein für alle Mal aufzulösen und erfolgreich eine Veränderung herbeizuführen, das erfährst du in diesem Blogbeitrag.


Sorge für Klarheit in Bezug auf dein Thema

Kugel für Klarheit- erfolgreiche Veränderung

Deine Vorbereitung für eine erfolgreiche Veränderung

In der Veränderungsarbeit gibt es drei wichtige Punkte, die in der Vorbereitung unbedingt berücksichtigt werden müssen. Beantworte für dich die folgenden Fragen:

  1. Wo stehe ich aktuell im Leben? Schreibe dabei die Lebensbereiche Liebe, Gesundheit und Fülle auf und definiere wie zufrieden du in den einzelnen Bereichen von 0 bis 10 bist. 0 bedeutet total unzufrieden und 10 bedeutet sehr zufrieden. 
  2. Wo will ich in meinem Leben hin?
  3. Welche Themen halten mich davon ab, das in Punkt 2 definierte Leben zu leben?

Über diese kleine Vorbereitungsübung erlangst du ein Bewusstsein darüber, worin deine Themen bestehen. Brauchst du Unterstützung? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unterhalb dieses Beitrags.

Achte darauf, dass du diese Punkte ehrlich und gewissenhaft für dich erarbeitest. Benenne die Themen so konkret wie möglich.

Beispiele für die klare Beschreibung deines Themas

Ich bin unglücklich in meiner Partnerschaft
Besser: Ich fühle mich in meiner Partnerschaft ungesehen, weil mein Partner zu wenig Zeit für mich hat.

Ich bin krank
Besser: Ich habe seit dem 01.09.2020 Herzrhythmusstörungen.

Ich bin zu dick
Besser: Ich esse in emotional herausfordernden Situationen und fühle mich antriebslos.

Ehrlichkeit als Schlüssel für Klarheit

Es lohnt sich, alle Masken fallen zu lassen und die Themen als solche anzunehmen. Es erfordert manchmal Mut, sich Themen einzugestehen. Gleichzeitig ist es der einzige Weg, um Veränderung im Leben zu erfahren.

Das bisherige Verhalten schönzureden oder das Thema sogar zu rechtfertigen wie zum Beispiel „der Griff zur Schokolade ist ja nur eine absolute Ausnahme“ schadet mehr als dass es dich im Leben weiterbringt.

Wähle also den unbequemen und erfolgsversprechenden Weg. Entscheide dich für die kristallklare Wahrheit.


Der Schlüssel zur Auflösung deines Themas und für eine erfolgreiche Veränderung

Schlüssen zum Erfolg

Als sehr leistungsorientierte junge Frau wurde mir früh beigebracht, nach Lösungen zu streben. Probleme gab es nicht, nur Herausforderungen.

Als ich an einer chronischen Hautsymptomatik namens Rosacea erkrankte, stellte ich mir wie gewohnt die Frage „was muss ich tun, um wieder gesund zu werden?“.

Ich besuchte Heilpraktiker, ließ mich von der Schulmedizin hoch und runter therapieren, um irgendwann festzustellen: nichts scheint zu helfen! Dies wurde schließlich von den Ärzten bestätigt mit den Worten „sie müssen damit leben und einen Umgang finden“.

Das war nicht meine Wahrheit.

Das allererste Mal geriet ich mit meiner Lösungsstrategie „was muss ich tun, um das Ziel zu erreichen?“ an meine Grenzen. Es musste noch eine weitere Ebene geben. Nach einem langwierigen Such- und Leidensprozess wurde mir von einer renommierten Therapeutin ein sehr wegweisender Satz zugänglich gemacht:

Jedes Thema ist ein Ergebnis von einer Ursache, die in unserer Innenwelt liegt!

Sie musste den Satz nochmal wiederholen.

Jedes Thema ist ein Ergebnis von einer Ursache, die in unserer Innenwelt liegt!

Mir fiel es wie Schuppen von den Augen. Diese Hautkrankheit war also nur ein Resultat von einer Ursache, die in mir verborgen liegt. Würde ich diese Ursache auflösen, so würde auch die Hautkrankheit als Ergebnis verschwinden.

Sandy Simon Potrait

Der Schlüssel zur Auflösung Deines Themas lautet:

Finde die Ursache in deiner Innenwelt und löse diese auf!

Dieses Bild zeigt, ich habe es geschafft! Das entscheidende Element für eine erfolgreiche Veränderung liegt also nicht in der Frage „was muss ich jetzt tun, um das Ziel zu erreichen?“, sondern „welches Thema hindert mich an der Zielerreichung und worin besteht die Ursache?„.

Diese lehrreiche Erfahrung ist ein Beispiel von vielen, das die Entwicklung der Lebensformel nach Sandy Simon maßgeblich geprägt hat. 

Heute arbeiten täglich tausende von Menschen mit der Formel und entlarven die Ursache ihrer Themen mit Leichtigkeit.

 


So gelangst du zur Ursache deines Themas

Dein Verstand ist kein Lösungsfinder

Herz und Verstand

Hast du schon mal versucht mit deinen Gedanken den Grund herzuleiten, warum dein Körper Symptome aufweist, warum Mangel vorherrscht oder warum du in unglücklichen Beziehungen lebst.

Wäre es nicht naheliegend, zu sagen, die Rückenschmerzen seien auf das viele Sitzen zurückzuführen, der finanzielle Mangel auf die zu vielen Ausgaben oder der Konflikt sei auf die impulsive Art des Gegenübers zurückzuführen?

Wie dem auch sei. Für unseren Verstand klingen diese Begründungen nachvollziehbar, oder?

Die meisten Menschen begrenzen die Lösungsfindung auf die Ebene des Verstandes. Unser Kopf sucht nach logischen Erklärungen und findet auch zumeist welche, die sich sehr logisch anhören.

Beispiel

Helen ist verärgert über ihren Chef. Sie ist eine langjährige Mitarbeiterin und setzt sich zu 100 % ein. Helen leistet Überstunden und übernimmt Aufgaben, die ihren Verantwortungsbereich bei Weitem übersteigen. Solange sie sich um alles kümmert, ist das Verhältnis zu ihrem Chef harmonisch. Sobald Helen jedoch Bedürfnisse adressiert, stößt sie auf taube Ohren. Helen fühlt sich in der Konsequenz unverstanden und ist frustriert. Als Lösung zieht sie die Kündigung des Arbeitsverhältnisses in Betracht. Die Ursache ihrer Unzufriedenheit sieht sie im Verhalten ihres Chefs. Trennen sich die Wege, so ist gleichzeitig die Ursache und damit auch das Problem aufgelöst.

Was glaubst du? Was wird wohl passieren?

Sie wird in Situationen geraten, in welchen das gleiche Gefühl der Unzufriedenheit getriggert wird.

Helen hat versucht, ein Problem auf der Ebene zu lösen wie es entstanden ist. Sie weicht dem Konflikt aus, ohne zu reflektieren, worin die Ursache besteht, die ihrer Innenwelt entspringt. Es ist also eine Frage der Zeit bis die ungelöste Ursache wieder eine Wirkung in der Außenwelt entfaltet. Es ist eine Frage der Zeit bis Helen ihrem Chef in Form einer anderen Person wieder begegnen wird und mit dem Gefühl der Unzufriedenheit konfrontiert wird.

„Versuche niemals mit deinem Kopf ein Problem zu lösen.“
– Sandy Simon –

Merke dir:

  • Ein Problem kann niemals auf der gleichen Ebene gelöst werden wie es entstanden ist
  • Ein Problem ist stets ein Symptom. Ein Symptom zu bekämpfen zur Gegenmaßnahmen, durch Vermeidung, durch ausweichendes Verhalten, wird das Symptom lediglich verschieben.
  • Unser Verstand hat keinen direkten Zugriff auf die wirkliche Ursache deiner Themen.

Vielleicht stellst du dir jetzt die Frage, worin die Ursache für dein Thema in Wirklichkeit besteht.

Um an die Ursache deines Themas zu gelangen, darfst du dir folgende Kernfragen stellen:

  1. Was hat das, was ich erlebe mit mir zu tun?
  2. Woher kenne ich das aus meinem Leben?

Die Ursache liegt in dir. Die Ursache eines jeden Themas ist eine unverarbeitete Situation aus deiner Vergangenheit. Diese unverarbeitete Situation wird in deiner Innenwelt in Form einer Energieblockade abgespeichert. Genau genommen, wird diese innere Blockade in deinem Herzen abgespeichert.


Dein Herz kennt die Ursache

Symbol für Liebe

Wissenschaftliche Studien Ende des 20. und zu Beginn des 21. Jahrhunderts haben gezeigt, dass unser Herz weitaus mehr ist als ein pulsierender Muskel, der das Blut durch unsere Adern schießt.

Unser Herz verfügt über sensorische Neuronen, die Erinnerungen auf eine ganz bestimmte Art und Weise abspeichern. Experten sprechen von einer Sensation. Auch wenn eine Situation für unseren Verstand unlängst in Vergessenheit geraten ist, trägt unser Herz diese Erinnerung fest umschlossen in sich.

Unser Herz hat eine eigene Funktionsweise, die völlig losgelöst von unserem Verstand ist. Die Versuche mit unserem Kopf an die abgekapselte Ursache zu gelangen, wird ins Leere laufen. Unser Herz spricht eine eigene Sprache.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass viele Menschen aufgrund von schmerzhaften Erfahrungen aus der Vergangenheit den Kontakt zum Herzen verloren haben. Die Stimme des Herzens scheint wie verstummt zu sein. Es türmen sich bedrohliche Schutzmauern und der Zugang scheint immer schwieriger zu sein.

Die gute Nachricht ist: Dein Herz hört dich. Dein Herz spricht die ganze Zeit mit dir in Form von Gefühlen, Symbolen, Botschaften und Situationen.

Wir brauchen die Sprache des Herzens nur wieder zu erlernen – genau so wie Helen.

Helen ist ein Beispiel aus meiner Praxis. Helen ist mithilfe der Lebensformel zur Ursache gelangt. Sie wurde in der Kindheit von ihrem Vater verbal unterdrückt und ignoriert.

Dieses unbefriedigte Bedürfnis von ihrer männlichen Bezugsperson gesehen zu werden und die damit einhergehende Kränkung haben sich in ihrem Herzen abgekapselt. Die erwachsene Helen konnte sich unlängst nicht mehr an diese Situation erinnern und sie hätte diese Situation aus heutiger Perspektive als harmlos und belanglos bezeichnet.

Die Ursache ist in jedem Fall sehr konkret und sehr individuell. Hätte eine aussenstehende Person zu Helen gesagt “Du hast ein Vaterthema und dein Chef spiegelt dir das Thema!”, hätte keine wirkliche Veränderung geschehen können.

Das tiefe Verständnis um die wahre Ursache muss aus der betreffenden Person heraus entstehen. Lediglich das Herz kennt die Wahrheit.

Ich bedanke mich für deine Aufmerksamkeit. Schön, dass du da bist.

Deine Sandy

Ich freue mich immer über Post, Kommentare und Anregungen.

 


SANDY SIMON Bewusstseinstrainerin, Dipl. Mathematikerin, Heilpraktikerin für Psychotherapie,

Meditationen und Prozesse für ein Leben in Liebe, Gesundheit und Fülle. Begründerin der Lebensformel, sowie der ACHT Transformationstechniken, 10 Jahre Erfahrung, über 5.000 Menschen in ein Leben voller Liebe, Gesundheit und Fülle begleitet, Familienmensch

Privacy Preference Center

/* lr011: Upviral Newsletter */ /* lr011 FreshChat */